Menü

Trauer um Axel Abhau

Am 30. April 1962 geboren, wurde der Sohn von Heinz Abhau schnell zum erfolgreichen Reiter. Bereits mit elf Jahren bestritt er sein erstes Turnier. Regelmäßiges Springtraining sorgte nicht nur für Erfolg im Sport, sondern ließ auch enge Freundschaften entstehen, die bis zuletzt Bestand hatten. Als Jugendlicher konnte der im Werra-Meißner-Kreis aufgewachsene Axel einige Erfolge feiern. Zunächst machte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann, folgte aber nach einer längeren Turnierpause seiner Leidenschaft und machte sein Hobby zum Beruf: Er nahm eine Anstellung als Bereiter und Ausbilder in Witzenhausen an und legte seine Prüfung zum Reitwart und Amateurreitlehrer ab. Später gründete er die Axel Abhau Sportpferde GmbH und lebte fortan schwerpunktmäßig vom Handel mit Springpferden. Bis 2004 ritt Axel Abhau noch erfolgreich auf Springturnieren. Als Zweiter Vorsitzender engagierte sich der Nordhesse sieben Jahre lang im Pferdesportverband Kurhessen-Waldeck. Die letzten Jahre bis zu seinem Tod am 3. September lebte der Familienvater in Eschwege. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Eva und seinen Kindern Christin und Jan.

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe des PFERDESPORT Journals mehr darüber.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.