Menü

Maximalzahlen zu recht in der Diskussion ?

Immer mal wieder wird über das Ausschreibungshandicap „Maximalzahl“ diskutiert. „Wir müssen noch frühzeitiger nennen; die Prüfungen sind sofort voll etc.“ hört man die Reiter klagen. Diese Fälle wird es sicherlich auch geben, doch zutreffend sind diese Äußerungen nicht immer. Ein Beispiel hierfür ist das Turnier in Dagobertshausen vom 22.-24. September 2017, wo sowohl in den Dressurprüfungen wie auch beim Springen die Maximalzahlen nicht erreicht wurden. Dabei hätte es dieser Veranstalter doch verdient, denn die hervorragende Anlage und das fachliche Know-how der Verantwortlichen lassen idealste Bedingungen erwarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang