Menü

Zwei Hessinnen neu in die Bundesjugendleitung gewählt

FN-Bundesjugendausschuss tagte in Ludwigsburg

Ludwigsburg (fn-press). In der Bundesjugendleitung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

(FN) gibt es zwei neue Gesichter. Im Rahmen der Jahrestagung in Ludwigsburg wählte der FNBundesjugendausschuss

Maren Konle als Bundesjugendsprecherin und Maja Baier für das

Ressort Allgemeine Jugendarbeit neu in die Bundesjugendleitung. Darüber hinaus stimmte der

Jugendausschuss einer neuen Jugendordnung zu.

Maren Konle ist seit 2016 Landesjugendsprecherin in Hessen. In geheimer Wahl wurde die Marburger

BWL-Studentin zunächst von ihren Landesjugendsprecherkollegen als Kandidatin für das Amt der

Bundesjugendsprecherin vorgeschlagen und anschließend vom Jugendausschuss bestätigt. Die 20-

Jährige sammelte erste Reiterfahrungen auf Schulponys im Verein, nahm an Schulpferdecups teil und

später dann mit einem Turnierpferd am Landesvierkampf. 2015 wechselte sie Seite vom Reiter auch

zum Betreuer und Veranstalter. Seither kümmert sie sich um die Schulpferdecups ihres Vereins und auf

Kreisebene. 2016 wurde sie ins Vorreiter-Team der FN und zur Landesjugendsprecherin gewählt und

initiierte in dieser Funktion unter anderem die Gründung eines Jugendteams in Hessen.

Auszeichnung „Junges Ehrenamt für Friederike Lammert“

Maren Konle tritt die Nachfolge von Friederike Lammert an. Die Freiburger Rechtsstudentin

verabschiedete sich turnusgemäß aus dem Amt. Für ihr Engagement in den vergangenen vier Jahren

wurde die 22-Jährige gerade erst im Oktober mit der Jugend-Ehrennadel der Deutschen Sportjugend

geehrt. Von der FN erhielt sie in Ludwigsburg die Auszeichnung „Junges Ehrenamt“. Es war das vierte

Mal, dass dieses Auszeichnung vergeben wurde.

In der Bundesjugendleitung sind jeweils zwei Bundesjugendsprecher vertreten, die im Abstand von

zwei Jahren für jeweils vier Jahre gewählt werden. Nicht zur Wahl stand daher die zweite

Bundesjugendsprecherin Kira Schönberg (23) aus Hannover.

Maja Baier neu in der Bundesjugendleitung

Neu gewählt wurde allerdings ein Vertreter für das Ressort Allgemeine Jugendarbeit. Hierfür fand die

einzige Kandidatin, Maja Baier, die Zustimmung aller Delegierten. Die 22-jährige Lehramtsstudentin der

Germanistik und Politikwissenschaften engagiert sich bereits seit Jahren als Schulsprecherin und

ehrenamtlich in verschiedenen, insbesondere politischen Projekten, aber auch im Pferdesport. Mit 16

legte sie die Prüfung zum Trainerassistenten ab und gestaltet seither die Jugendarbeit im

Kinderreitsportzentrum in Bensheim mit, inklusive Hinführung von Kindern und Jugendlichen zum

Turniersport. 2015/2016 gehörte sie zu den Absolventen des Pilotprojekts Trainer C Kinderreitsport, in

diesem Jahr bestand sie die Prüfung zum FN-Berittführer. Maja Baier tritt die Nachfolge von Juliane

Schulz (Düsseldorf) an, die aus privaten Gründen ihr Amt niederlegte.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok