Menü
Aktuelles

Deutsche Amateurmeisterschaften Springen/Dressur vom 19. bis 22. September in Riesenbeck
Eine lockere Atmosphäre, ein wunderschönes Ambiente und hochmotivierte Amateure – das sind die Zutaten der Deutschen Amateurmeisterschaften Dressur und Springen. Nach zwei Jahren in Dagobertshausen bei Marburg ist in diesem Jahr die Reitsportanlage Riesenbeck International Gastgeber der Amateure. 40 Dressur- und rund 60 Springreiter können sich dafür empfehlen. Erstmals zählt dafür nicht eine ausgewählte Qualifikationsprüfung, vielmehr haben die potenziellen Teilnehmer die Chance, sich über gute Leistungen in der Saison und entsprechende Ranglistenpunkte einen Startplatz zu sichern. Als erste Titelgewinner schrieben Jakob Kock-Evers aus Hamburg mit Cadeau du Ciel und Felicitas Lackas aus Rotenburg mit Londonbeat 2017 ein Stück Pferdesportgeschichte. Im vergangenen Jahr waren es Paul Paessens mit Don de Marco P und Alisa von Piechowski mit Let’s G, die sich die Siegerschärpe sicherten.
Informationen: www.pferd-aktuell.de/dam

 

 

 

Aktuelles

Weltmeisterschaften der Distanzreiter Junioren/Junge Reiter und Weltmeisterschaften der Nachwuchs-Distanzpferde vom 17. bis 22. September in Pisa, San Rossore/ITA
Die Weltmeisterschaften für die besten Nachwuchs-Distanzreiter finden Mitte September in Italien statt. Auf die Jugendlichen und ihre vierbeinigen Athleten wartet ein 120 Kilometer langer Ritt, der den Saisonhöhepunkt bildet. Aber nicht nur die Nachwuchs-Reiter, sondern auch die besten Nachwuchs-Distanzpferde treffen dann in Pisa zusammen. Die Nachwuchspferde müssen ebenfalls eine Strecke von 120 Kilometern bewältigen.
Informationen: www.italiaendurancefestival.com

 

 

Aktuelles

DJM Zeiskam: Gold für Rothenberger und Schrödter

Semmieke Rothenberger aus Hessen und Jana Schrödter aus Baden-Württemberg holen Titel im Viereck

Zeiskam (fn-press). Was bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter mit Triple-Gold für die Hessin Semmieke Rothenberger grandios endete, führte sie bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam mit ihrer Stute Dissertation fort. Die Bad Homburgerin holte souverän Gold vor ihren EM-Teamkolleginnen Paulina Holzknecht aus dem Rheinland und Lia Welschof aus Westfalen.

„Obwohl die Saison für uns schon so erfolgreich lief, war ich hier doch etwas nervös vor den Starts, weil man ja die Leistung auch halten möchte, oder sich immer noch weiter verbessern will. Ich glaube, über 83 Prozent bin ich noch nie mit Daisy in einer Kür geritten, das war heute unglaublich. Gut, dass wir doch noch mal an den Traversalen gearbeitetet haben, die sie zuhause immer super zeigt. Heute hat sie das auch in der Kür richtig toll gemacht“, lobte Semmieke Rothenberger ihre Erfolgsstute. „Auf ihr kann ich einfach nur mit einem Lächeln reiten, weil sie so viel Spaß macht.“ Das sahen auch die Richter so und setzten Semmieke dreimal mit ihrer Rappstute Dissertation, genannt „Daisy“, auf Rang eins. „Zu Semmiekes Prüfungen kann man nur sagen, dass sie dreimal absolut perfekt und sauber mit einer großen Leichtigkeit geritten ist. Höhepunkte waren die Traversalen und Galopppirouetten“, fand Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen (Verden).

Auf dem Silberrang folgte Paulina Holzknecht (Solingen) mit Wells Fargo, die in der Kür auch Nahe an die 80-Prozent-Marke ritt (79,125 Prozent). „Paulina hat zum Abschluss ihrer Jungen-Reiter-Zeit nochmal die Leistungen der Europameisterschaften wiederholt und dabei eine besondere Durchlässigkeit gezeigt“, so der Bundestrainer. Die hart umkämpfte Bronzemedaille ging am Ende nach Westfalen an Lia Welschof (Paderborn), die statt ihres EM-Pferdes Linus K, mit dem sie ebenfalls im Gold-Team ritt, ihren Routinier Don Windsor OLD gesattelt hatte. Die Bronzemedaille war ebenfalls für Alexa Westendarp aus Weser-Ems mit Four Seasons in Reichweite. Durch Fehler in den Traversalen beim Kür-Finale platzte der Medaillentraum.,

Jana Schrödter holt Titel bei den Dressur-Junioren

Die neue Deutsche Meisterin der Dressur-Junioren, Jana Schrödter (Leipheim) aus Baden-Württemberg, war mit ihrem elfjährigen Oldenburger Hengst Der Erbe als Reservereiterin ins Junioren-Team der Euro nachgerückt und holte dann überraschend Triple-Gold in San Giovanni. Genau wie die neue Deutsche Meisterin der Jungen Reiter, Semmieke Rothenberger, ritt sie in Zeiskam weiter auf der Erfolgswelle und holte im Kürfinale 81,475 Prozent. „Jana Schrödter und ihr Pferd sind einfach eine Traumkonstellation, weil beide eine Siegerpersönlichkeit besitzen. Sie haben den Drang, immer ganz nach vorne zu reiten. Das ist ihnen heute in der Kür mit perfekt abgestimmter Musik gelungen. Der Hengst hat viel Kraft, Dynamik und Ausstrahlung, die sowohl Richter als auch Zuschauer begeistert. Wir wünschen uns auch, dass Jana bei den Jungen Reitern so weiter macht. Sie meistert das mental und von der reiterlichen Leistung her perfekt.

Silber ging nach Sachsen-Anhalt an Henritte Schmidt (Naumburg), die den Rock Forever-Sohn Rocky’s Sunshine gesattelt hatte und dieses Jahr bereits Mannschafts-Europameisterin der Junioren wurde. „Henriette Schmidt hat eine super Heimtrainerin, die mit ihr und ihrem Hengst fleißig und konstant an Durchlässigkeit und Harmonie gearbeitet hat. Sie hat ihr Pferd hier optimal präsentiert und in ihrem letzten Junioren-Jahr sehr gutes Prüfungsreiten ohne Nerven gezeigt“, kommentierte Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen die Leistung in Zeiskam. Für die EM-Vierte Anna Middelberg (Glandorf) wurde es Bronze bei den Deutschen Jugendmeisterschaften mit ihrem erst achtjährigen ehemaligen Bundeschampion Blickfang HC v. Belissimo M. „Anna und ihr Blickfang sind ein sehr junges, fast noch grünes Paar, dass hier sehr forsch und jugendlich in Zeiskam auf dem Viereck unterwegs war. Sie gewinnen immer mehr an Gleichmäßigkeit und haben eine interessante Perspektive“, so Meyer zu Strohen. „Zeiskam hat uns hier als sehr herzlicher Gastgeber mit einer offenen Haustür Top-Dressurplätze hergerichtet. Die Zuschauer hatten beste Sicht auf die Prüfungen, die Wege waren kurz und die Atmosphäre ist hier einfach einmalig mit sehr persönlichem Flair. Wir sind schon fast traurig, dass wir wieder fahren müssen.“ FN/ Tina Pantel

Ergebnisse DJM Zeiskam

 

Aktuelles

Hier die nächsten TV-Tipps:

Liebes Persönliches Mitglied, lieber Pferdefreund,

hier die TV-Tipps der nächsten zwei Wochen:

12.09.2019 - 15.09.2019 | ClipMyHorse.de
Paderborn Challenge

13.09.2019 | 15:35 Uhr | 3sat
Australiens Nationalparks: Die australischen Alpen (Brumby-Wildpferde)

14.09.2019 | 07:35 Uhr | ARD
Anna und die Haustiere: Anna lernt reiten 1 – Die erste Reitstunde

14.09.2019 | 09:50 Uhr | KiKa
Anna und die Haustiere: Shetlandpony

14.09.2019 | 17:00 Uhr | BR
Anna und die Haustiere: Haflinger

14.09.2019 | 18:15 Uhr | Eurosport
Global Champions Tour 2019 in St Tropez (FRA), 17. von 19 Saisonstationen

14.09.2019 | 22:10 Uhr | Eurosport
Global Champions Tour 2019 in St Tropez (FRA), 17. von 19 Saisonstationen

15.09.2019 | 10:45 Uhr | Eurosport
Global Champions Tour 2019 in St Tropez (FRA), 17. von 19 Saisonstationen

16.09.2019 | 18:00 Uhr | Sport1
Reiten – Bemer Riders Tour, Highlights OWL Challenge

16.09.2019 | 19:30 Uhr | Eurosport
Global Champions League, Highlights

17.09.2019 | 14:00 Uhr | 3sat
Afrikas Wilder Westen – Namibias Wüstenpferde

17.09.2019 | 19:30 Uhr | Eurosport
Horse Excellence, Die Pferdesport-Highlights der Woche

18.09.2019 | 03:30 Uhr | Sport1
Reiten – Bemer Riders Tour, Highlights OWL Challenge

19.09.2019 | 12:30 Uhr | HR
Ein Paradies für Pferde (Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2007)

19.09.2019 - 22.09.2019 | ClipMyHorse.de
Landesturnier Bad Segeberg

20.09.2019 - 22.09.2019 | ClipMyHorse.de
Deutsche Amateur-Meisterschaft Dressur und Springen in Riesenbeck

21.09.2019 | 07:20 Uhr | HR
Armans Geheimnis (16), dt. Pferde-Mystery-Serie

21.09.2019 | 07:35 Uhr | ARD
Anna und die Haustiere: Anna lernt reiten 2 – Selbst die Zügel in der Hand

21.09.2019 | 10:30 Uhr | BR
Aufgezäumt und eingespannt – Mit Rosserern aufs Oktoberfest

22.09.2019 | 05:15 Uhr | 3sat
Reisewege: Land der edlen Pferde – Ermland und Masuren

22.09.2019 | 05:55 Uhr | ARD
Wissen macht Ah! (u.a.: Wie können Pferde im Stehen schlafen?)

22.09.2019 | 14:00 Uhr | RBB
Tierarztgeschichten – Pferde-Tierarzt Dr. Stephen Dammer

23.09.2019 | 18:15 Uhr | SWR
MENSCH LEUTE: Pferdezüchter Jens – Neustart mit seinen Isländern

23.09.2019 | 18:30 Uhr | Eurosport
Global Champions League, Highlights

24.09.2019 | 18:30 Uhr | Eurosport
Horse Excellence, Die Pferdesport-Highlights der Woche

25.09.2019 | 14:45 Uhr | 3sat
Mein unbekanntes Amerika: Im Land der Sioux

25.09.2019 | 17:30 Uhr | Eurosport
Weltmeisterschaft junger Springpferde in Lanaken (BEL), Highlights des Nachwuchswettbewerbs



Kurzfristige Programmänderungen von Seiten der Fernsehsender sind möglich. Daher sind alle Sendetermine ohne Gewähr. Für die Inhalte der Sendungen ist der PSVH nicht verantwortlich.

Weitere TV-Tipps finden Sie hier.

 

Aktuelles

60 Jahre Reiterkreis Bad Nauheim

Die Grüße und Glückwünsche des Pferdesportverbandes Hessen zum Jubiläum hat Veit Tebartz überbracht.
Es war eine sehr stimmungsvolle Veranstaltung. Der Vorsitzende Knut Stenzel hat in einer sehr emotionalen Rede die Geschichte und Entwicklung des Vereins Revue passieren lassen, wobei insbesondere der Schulbetrieb und die Vereinspferde herausgestellt wurden. Die örtliche Politik der Städte Bad Nauheim und Friedberg sowie des Kreises waren kompetent und zahlreich vertreten. Flankiert wurde die Veranstaltung von fantasievollen und Kreativen reiterlichen Vorführungen.

2019 08 31 Vereinsehrung RK Bad Nauheim web

Aktuelles

Weltrangliste: Dorothee Schneider und Showtime FRH rücken auf Platz drei vor

Isabell Werth bildet weiterhin Doppelspitze mit Bella Rose und Weihegold OLD

Lausanne (fn-press). Im Anschluss an die Europameisterschaft der Dressurreiter in Rotterdam/NED hat die Internationale Reiterliche Vereinigung FEI die Weltrangliste aktualisiert. Demnach rückten die neuen Doppel-Vize- und Mannschafts-Europameister Dorothee Schneider und Showtime FRH von Platz 20 auf drei vor. Die Spitze des Rankings hält weiterhin Isabell Werth mit zwei Pferden.

Mit dem Hannoveraner Showtime FRH (von Sandro Hit – Rotspon) erlebte Reitmeisterin Dorothee Schneider (Framersheim) in Rotterdam das bisher erfolgreichste Championat ihrer Karriere. Mit einem starken Grand Prix trugen die beiden einen großen Teil zum Gewinn der Mannschaftsgoldmedaille bei. In Special und Kür stellten sie neue persönliche Bestleistungen auf und gewannen zwei Silbermedaillen – für Schneider die allerersten Championatsmedaillen in der Einzelwertung. Lohn für diese Erfolge ist nun auch erstmals ein Podiumsplatz in der Weltrangliste.

Unangefochten residieren die dreifachen Europameisterinnen und Doppel-Weltmeisterinnen Isabell Werth (Rheinberg) und Bella Rose (von Belissimo M – Cacir AA) an der Spitze des Rankings. Mit Weltcupsiegerin Weihegold OLD (von Don Schufro – Sandro Hit), Mannschaftsolympiasiegerin 2016 sowie dreifache Europameisterin 2017, belegt Werth weiterhin Platz zwei. Einen Platz nach oben, von sechs auf fünf, ging es für Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) und die Trakehnerin TSF Dalera BB (von Easy Game – Handryk), die in Rotterdam Mannschaftsgold und Kür-Bronze gewannen. Zwischen den deutschen Paaren liegt das US-Amerikanische Duo Laura Graves und Verdades. Sönke Rothenberger (Bad Homburg) und sein niederländischer Wallach Cosmo (Platz sechs), ebenfalls Teil des Rotterdamer Gold-Teams, sowie Helen Langehanenberg (Billerbeck) und der Hannoveraner Hengst Damsey FRH (Platz neun) komplettieren das deutsche Aufgebot in den Top-10. jbc

Die gesamte Weltrangliste finden Sie unter data.fei.org/Ranking/Search.aspx?rankingCode=D_WR

Aktuell

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok