Menü

Merkblatt zur Beurteilung der Gewichtsbelastung von Pferden

Seitdem Pferde geritten werden, stellt sich die Frage nach ihrer maximalen Belastbarkeit und auch heute noch ist die Frage hoch aktuell. Deshalb hat der Arbeitskreis Pferde der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) in seinem neuesten Merkblatt wissenschaftliche Studien und verschiedene Methoden zur Bestimmung und Beurteilung der maximalen Gewichtsbelastung gesichtet und gibt entsprechende Empfehlungen: Eine Gewichtsbelastung von bis zu 15 Prozent der Körpermasse eines Pferdes kann als akzeptabel angesehen werden. Belastungen von 20 Prozent führen bereits zu merklichen Veränderungen in der Muskulatur – solche von 25 oder gar 30 Prozent können zu dauerhaften Schäden führen und sind daher als tierschutzwidrig abzulehnen. Unter Gewichtsbelastung wird dabei von der TVT das Gewicht des Reiters inklusive der kompletten Ausrüstung verstanden. Schließlich ist es unbestritten, dass zusätzliches Gewicht auf dem Rücken eines Pferdes zu Veränderungen in der Anatomie als auch im Bewegungsablauf führt.

Infos: Pressestelle der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz,

Bramscher Allee 5, 49565 Bramsche, Tel.: 069-69869664, Mobil:

0173-3062842, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.tierschutz-tvt.de

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe des PFERDESPORT Journals mehr darüber.

 

 

 

Aktuell

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok