Menü

Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand

Der Pferdesportverband Hessen verabschiedete in historischem Ambiente die langjährige Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, Doris Sattler, in den wohlverdienten Ruhestand. Im Laufe eines langen Berufslebens sei Doris Sattler wahrlich zu einer Institution geworden. Zum 1. Juli 1972 wurde sie mit gerade mal 16 Jahren vom damaligen Landstallmeister Armin Holzrichter eingestellt und ist dem Verband von da an treu geblieben. In diesen mehr als 47 Jahren erlebte sie viele Verbands- und Kommissionsvorsitzende. Ihr Arbeitsfeld lag schwerpunktmäßig bei der Landeskommission Hessen, aber auch für den Verband übernahm Doris Sattler die eine oder andere Aufgabe. Die Bearbeitung und Genehmigung von Turnierausschreibungen war bei ihr in sehr guten Händen. Schnell wurde Doris Sattler zu einer der bekanntesten Mitarbeiterinnen der LKH. Und das nicht nur in Hessen. Auch in anderen LK-Bereichen war ihre Versiertheit anerkannt und geachtet. Wie oft hörte man bei Zusammenkünften in Warendorf oder beispielsweise den alljährlichen FN-Tagungen: „Tja, ihr habt ja eine Frau Sattler“. Doris Sattler wurde in diesem besonderen Rahmen für ihre jahrzehntelange Treue und Einsatzbereitschaft geehrt und gebührend verabschiedet.

 

 Doris

 

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe des PFERDESPORT Journals mehr darüber.

Aktuell

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok