Menü

Politik: FN stellt Kernforderungen an neue Bundesregierung

Broschüre jetzt kostenlos im FN-Shop erhältlich

 Kernforderungen der FN an die Politik. Foto: Stephan Kube

Warendorf (fn-press). Gut einen Monat liegt die Bundestagswahl nun zurück und das Ende der großen Koalition zeichnet sich ab. Auf die Wirtschaft, die Politik und die Gesellschaft in all ihren Ausprägungen warten gewaltige Aufgaben, die es zu bewältigen gilt. „Wir als Pferdeleute, gemeinsam vereinigt in der FN, sind davon gleichermaßen betroffen. Der Pferdesport, den wir gemeinsam mit unserem Sportpartner Pferd ausüben, befindet sich in einem Veränderungsprozess“, sagt Hans-Joachim Erbel, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN). Vieldiskutierte Themen wie zum Beispiel Tierschutz, Klimawandel und die Rückkehr des Wolfes betreffen alle Pferdeleute. Deshalb hat die FN Kernforderungen an die Parteien im Bundestag formuliert, die auch in die Koalitionsverhandlungen einfließen sollen. Gleichwohl sind die Forderungen in der nun begonnenen Legislaturperiode für alle Parteien auch Ansporn und Messlatte bei der positiven Begleitung der Themenschwerpunkte der FN.

Was fordert die FN von der neuen Bundesregierung? Zum Beispiel, dass der positive Stellenwert des Pferdes in Sport, Zucht und Haltung in der Gesellschaft gesichert bleibt und dass das Pferd als Wirtschaftsfaktor seinen bedeutenden Stellenwert behält. Aber auch, dass das für die Pferdehaltung so wichtige Dauergrünland erhalten und ausgebaut wird und vor allem bezahlbar bleibt. Damit Weidetiere und Wölfe friedlich miteinander leben können, braucht es ein aktives Wildtiermanagement. Im Bereich der Vereine und Betriebe fordert die FN, dass der ehrenamtlich geführte Breiten- und Vereinssport weiterhin aktiv gefördert und das ehrenamtliche Engagement junger Menschen gestärkt wird. Die künftige Bundesregierung muss sich auch dafür einsetzen, dass die Privilegien für Landwirt*innen mit Pferdezucht und -haltung erhalten bleiben. Darüber hinaus müssen Förderprogramme für die energetische Sanierung auch für Pferdesportvereine und -betriebe zugänglich sein und gezielt ausgebaut werden. Im Bereich Tierschutz fordert die FN unter anderem, dass der Rahmen, den die Leitlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft für die Pferdehaltung, den Pferdesport und die Pferdezucht geben, in der bestehenden Form erhalten bleibt.

Alle 736 neu gewählten Abgeordneten haben in den vergangenen Tagen Post von der FN bekommen. In dem Briefumschlag befanden sich die druckfrische Broschüre mit den Kernforderungen sowie ein persönliches Anschreiben. Somit liegen die Interessen der Pferde und Pferdeleute nun auf den Schreibtischen aller Bundestagsabgeordneten und können in deren Entscheidungen einfließen.

Zudem ist die Broschüre „Kernforderungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung“ jetzt im FN-Shop kostenlos als Download erhältlich: https://www.pferd-aktuell.de/shop/verband/kernforderungen-der-fn-an-die-politik-download.html

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.