Menü

Erfolgreiches Abschneiden der hessischen Vielseitigkeitsreiter bei der DJM.

Im Vielseitigkeits-Mekka Luhmühlen trafen sich vom 22.-26. Juni die besten Junioren und Jungen Reiter zu ihren Deutschen Meisterschaften.

In ihrem ersten Jahr bei den Jungen Reitern vertrat Nicoletta Massmann die hessischen Farben in einer CCI3*-Prüfung. Eine Woche vor ihrer mündlichen Abiturprüfung setzte die 18-Jährige Bundeskaderreiterin aufgrund einer längeren Verletzungspause ihres Erfolgspferdes Igor auf den unerfahreneren Carlsson. Nach der Dressur noch auf Rang 23 liegend, konnte sich Nicoletta durch einen starken Geländeritt ohne Hindernisfehler auf Rang 14 verbessern und nach dem Springen einen guten 13. Platz in einer sehr starken Konkurrenz erreichen.

Bei den Junioren gingen mit Isabella von Röder, Theda Knop von Schwerdtner, Emely Kurbel, Anton Gerlach und Hannah Busch gleich fünf hessische Kandidaten ins Rennen.

Mit hervorragenden Dressurleistungen konnten Emely Kurbel mit Entertain You als 4. und Theda Knop von Schwerdtner mit Tabries als 5. der insgesamt 38 Starter in die CCI2*-Prüfung starten. Im sehr schweren Gelände, in dem 10 Starter ausschieden, kam leider auch Emely Kurbel nach einem Stolpern ihres Pferdes an einer Kante aus dem Wasser zu Sturz, bei dem glücklicherweise weder Reiterin noch Pferd zu Schaden kamen.

Die vier anderen hessischen Starter konnten das Gelände ohne Hindernisfehler beenden und schoben sich damit in der Gesamtwertung weiter nach vorne.

Vor dem abschließenden Springen lag die Konkurrenz noch sehr dicht zusammen. Nur vier Teilnehmer konnten den Parcours ohne Zeit- und Hindernisfehler bewältigen.

Isabella von Röder, die gerade erfolgreich ihr Abitur bestanden hat, verbesserte sich mit Fast Freddy nach der letzten Disziplin auf Rang 14, die beiden erst 16-jährigen Reiter Anton Gerlach mit Let´s Dance und Hannah Busch mit Crystal-Annabell erreichten bei ihrer ersten DJM die Plätze 10 und 9.

Bundeskaderreiterin Theda Knop von Schwerdtner konnte nach ihrer sehr guten Dressur mit einem fehlerfreien Gelände und nur einem Abwurf im Springen sogar eine Medaille erringen und die Konkurrenz auf einem fantastischen 3. Platz beenden.

Die guten Ergebnisse bescherten Theda Knop von Schwerdtner und Hannah Busch außerdem einen Platz auf der nach der DJM von Bundestrainer Frank Ostholt veröffentlichten Longlist für die EM in England Ende Juli.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.